Dr. med. vet. Friedrich Zürn, Tiermediziner

Friedrich Anton Zürn (1835-1900) studierte in Dresden und war danach Veterinärmediziner in Schlotheim (Thüringen). 1867 folgte er dem Ruf an die Universität Jena als außerordentlicher Professor für Zoologie und Veterinärhygiene. Vier Jahre später wechselte er an die Universität Leipzig und gründete dort das Veterinärinstitut. Es folgten die Ernennungen zum Königlich Sächsischen Hofrat und zum  Honorarprofessor. 1898 verlieh ihm die Universität Leipzig die  Ehrendoktorwürde. Der sächsische Albrechts-Orden 1. Klasse gehörte zu  seinen Auszeichnungen. Aufgrund seines Könnens und Wissens wählte man F. A. Zürn zum Mitglied des Veterinär-Institutes Kasan/ Russland. Aus seiner Feder stammen etliche tiermedizinische Bücher. Seine Geschirrkunde und Beschirrungslehre für die Pferdezucht hat noch heute in Fachkreisen Gültigkeit.